DE | IT | EN | NL
 

Empfehlung des Chefkochs Jürgen Santer Sohn des Hauses

Gustav-Mahler Knödel Erfindung von 4 Sterne Hotel Santer


Hotel Toblach/ Dolomiten – Romantik Hotel im HochpustertalFür den Teig:
400-450 g mehlige Erdäpfel (Kartoffeln), vorgekocht
1 Prise Salz
125g Mehl
125g feiner Grieß
30g Butter
2 Eidotter
Schale einer 1/2 ungespritzten Zitrone
Für die Füllung:
500g Marillen (Aprikosen)
5-6 Stück Würfelzucker
Darüber hinaus:
Salzwasser
100g Butter, Zucker
ca. 125g Semmelbrösel

Zubereitung:
Die Erdäpfel heiß schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. In eine Rührschüssel geben, Salz, Mehl, Grieß, weiche Butter und Eidotter hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ca.30 Minuten rasten lassen.
Die Marillen waschen und den Kern herausdrücken. Halbierte Zuckerwürfel hinein geben. Den Teig zu einer ca. 5 cm dicken Rolle formen und in 30-40g schwere Stücke teilen. Diese etwas flach drücken und die Marillen damit umhüllen, zusammendrücken und nachformen.
2 Liter leicht gesalzenes Wasser erhitzen, die Knödel hinein geben, kurz aufkochen, dann herunterschalten und die Knödel in 6-8 Minuten durchziehen lassen.
Inzwischen Butter und Semmelbrösel anrösten. Die Marillenknödel gut abtropfen lassen, in den Butterbröseln wälzen und mit Zucker bestreut sofort servieren.

Jürgen, der Chefkoch und Sohn des Hotel Santer, wünscht Ihnen gutes Gelingen und vor allem einen Guten Appetit!

nach oben